Bild

Qi-Gong - Ein Weg zur Seele!?


Qi-Gong ist ein umfassendes Konzept an Übungen der Achtsamkeit, sowohl in Ruhe als auch in Bewegung. Der Begriff "Qi-Gong" lässt sich allerdings nur unzureichend übersetzen. Vor dem Hintergrund anderer kultureller Traditionen in den asiatischen Ländern, in denen Qi-Gong gepflegt wird, kommen diesem Begriff verschiedene Bedeutungsebenen zu. Ausgehend von der chinesischen Medizin und Philosophie meint das "Qi" die vitale Kraft des Körpers, die im Körper fließende "Lebensenergie" und letztlich die Lebensenergie aller uns umfassenden und umgebenden "Dinge". "Gong" bedeutet vielleicht am ehesten "Fähigkeit/Können" oder auch "Arbeit/Übung". "Qi-Gong" kann am besten als "Übung mit der Lebensenergie" bezeichnen.

Die Lebensenergie durchströmt dabei nach meiner Vorstellung unser gesamtes Sein, also sowohl alle stofflichen Anteile (z.B. den Körper) als auch alle feinstofflichen Anteile in uns (z.B. die Emotionen) - bis hin zu unserer Seele. Die stofflichen und die feinstofflichen Anteile befinden sich dabei in einem ständigen Austausch miteinander. Das bedeutet, dass jedes körperliche Tun ein "Echo" hevorruft, eine Auswirkung auf den Rest unseres Seins hat - und das gilt natürlich auch umgekehrt.

Bild

Bei der Übung des Qi-Gong arbeiten wir also mit uns selbst, mit allen Ebenen unseres Seins. Dabei gibt es Rückmeldungen aus der körperlichen Ebene wie Schmerzen, Spannungen oder Entspannungen, und aus den anderen Ebenen, etwa Stimmungsänderungen. Alles zusammen vermittelt uns Informationen über unseren augenblicklichen Seins-Zustand und bietet damit Möglichkeiten der Einflussnahme. Dazu ist es aber nötig, die sehr unterschiedlichen und äußerst feinen Informationen lesen und einordnen zu können. Deswegen ist eine regelmäßige, am besten tägliche Übung erforderlich, damit man sich und die individuelle "Informationsvielfalt" über die Zeit kennenlernt. Erst dann ist es wirklich möglich, mit Hilfe des Qi-Gong Einfluss auf unser Sein zu nehmen. Dabei wird nicht nur mit körperlicher Bewegung geübt, sondern durchaus auch in der Ruhe mit Vorstellungsübungen.

Qi-Gong enthält viele Elemente, denen wir auch auf den unterschiedlichen Wegen der Meditation und in allen Formen der Körperarbeit begegnen. Es bietet ein breites Spektrum von Ansätzen, mit uns selbst in Kontakt zu kommen und ist weder altersabhängig noch in irgendeiner anderen Weise Einschränkungen unterworfen.

[...]